kostenlose Bestellung:

0800 / 436 00 05

  • Schneller Versand
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
  • Preis-Leistung sehr gut
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsslung

Kontakt

Telefon (kostenlos)
0800 / 436 00 05

Kontakt

Montags - Freitags
08:00 - 22:00 Uhr
Samstags - Sonntags
10:00 - 18:00 Uhr

Kontakt

E-Mail
service@aktivshop.de


Kontakt
Newsletter
(inkl. 5€-Gutschein)


(*) Abmeldung jederzeit möglich

Massage

Im Rahmen der klassischen Naturheilverfahren gehören Massagen zur Bewegungstherapie. Da sich der Patient selbst dabei nicht anstrengen muss und schnell eine gute Entspannung, Durchblutung und Wohlbefinden erreicht, wird die Massage als so angenehm empfunden.

Massiert wird meist mit den Händen von Masseuren oder auch mit Hilfsmitteln, wie modernen Massagegeräten, die mit sanfter Vibration oder der intensiveren Rollenmassage die echte Handmassage möglichst effizient nachbildet.

Die Massagewirkungen sind wissenschaftlich recht gut untersucht. Neben einer verbesserten Durchblutung der Haut können auch die inneren Organe profitieren, denn durch die Nervenbahnen gibt es Verbindungen des Körpers von außen nach innen über eindeutige Reflexzonen.

Einsatzmöglichkeiten sind bevorzugt: Schmerzhafte Muskelverspannungen und -verhärtungen, Kopfschmerzen, Reizdarm, Asthma, Kreuzschmerzen, Erschöpfungssyndrome oder einfach zur Verbesserung des Wohlbefindens, Aussehens und der Ausstrahlung. Auch ein erhöhter Spiegel des „Glückshormons“ Serotonin wurde nachgewiesen, so dass Massagen auch gegen Depression und Niedergeschlagenheit zu empfehlen sind, besonders in der dunklen Jahreszeit.

Zur klassischen Massage gehören: Streichen, Kneten, Reiben, Klopfen und Vibrieren. Es gibt zahlreiche klassische Massagetechniken. Auch die aus dem asiatischen kommende Shiatsu Massage erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Um die verbesserte Durchblutung und Entspannung möglichst lange aufrecht zu erhalten, empfiehlt sich nach der Massage eine Ruhepause von 10 oder besser 20 Minuten.

Gegenanzeigen: So angenehm Massagen im Allgemeinen auch sind, bei frischen Verletzungen sowie bei Haut-, Venen- und Gelenkentzündungen sollte tunlichst drauf verzichtet werden.