Risikofrei schenken: Wir verlängern Ihr Rückgaberecht bis zum 31.01.2017. Mehr erfahren »

Trusted Shops Logo
  • Fachhandelsqualität
  • Schneller Versand
  • Kostenloser Rückversand
  • Kauf auf Rechnung
  • Preis-Leistung sehr gut
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung

  • Telefon
    0800 / 724 20 42
    (kostenlos)
  • Montags - Freitags
    08:00 - 22:00 Uhr
    Samstags - Sonntags
    10:00 - 18:00 Uhr
  • E-Mail
    service@aktivshop.de

  • Newsletter
    (inkl. 5€-Gutschein)

    (*) Abmeldung jederzeit möglich

Hygieneregeln bei Grippe und Erkältungen

Um Ansteckungen zu vermeiden, sollten insbesondere Menschen mit geschächtem Abwehrsystem bei Grippe oder Erkältung folgende Hygieneregeln beachten (vgl. Robert-Koch-Institut):

Handwäschen

Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände, vor allem vor dem Essen. Die Hände dabei unter fließendes Wasser halten und die Seife 20 bis 30 Sekunden zwischen den Fingern verreiben.- Anschließend sorgfältig abspülen und abtrocknen (in öffentlichen Einrichtungen möglichst mit Papiertüchern). Vermeiden Sie die Benutzung von automatischen Handtrocknern.

Desinfektion

Nach jedem Waschen sollten Sie Ihre Hände desinfizieren. Reinigen Sie auch regelmäßig Tische und Arbeitsflächen mit einem Flächendesinfektionsmittel.

Berührungen

Vermeiden Sie es möglichst anderen Personen bei der Begrüßung die Hand zu geben. Halten Sie Ihre Hände vom Gesicht fern.

Husten, Nießen und Schnäuzen

Husten und nießen Sie nicht in die Hände, sondern in den angewinkelten Arm oder auf den Ärmel, da Viren über die Hände schneller verbreitet werden. Beim Husten Abstand zu anderen Personen halten und sich abwenden. Beim Naseputzen ein Einmaltaschen- tuch verwenden und es sofort entsorgen. Anschließend unbedingt die Hände waschen.

Lüften

Bei der Arbeit oder zu Hause gilt: In geschlossenen Räumen kann die Anzahl der Viren in der Luft stark ansteigen. Regelmäßiges Lüften wirkt dem entgegen, verbessert das Raumklima und senkt so das Ansteckungsrisiko. Zusätzlich wird ein Austrocknen der Mund- und Nasenschleimhäute, die zur Abwehr von Viren sehr wichtig sind, verhindert.

Mitmenschen und Familienmitglieder

Vermeiden Sie den Kontakt mit erkrankten Personen, da der Virus durch Tröpfchenin- fektion schnell übertragbar ist. Auch schein- bar gesunde Menschen können den Virus in sich tragen und weitere Personen anstecken. Im Falle einer Erkrankung ist es zum Schutz anderer Personen wichtig, dass Sie sich zu Hause auskurieren. Halten Sie sich unbedingt von Ihrem Arbeitsplatz fern, bis Sie vollständig genesen sind. Neben Ihrer eigenen Gesundheit gefährden Sie auch Kollegen und andere Menschen in Ihrer Umgebung. Wenn hierdurch ganze Abteilungen erkranken, schadet das Ihrem Arbeitgeber mehr als der Ausfall einer Einzelperson. Um auch eine Ansteckung Ihrer Familienmitglieder zu vermeiden, sollten Sie Abstand halten und auf Körperkontakt wie Umarmen etc. verzichten. Schlafen Sie nach Möglichkeit in einem separaten Raum und achten Sie auf Sau- berkeit in Ihrer Wohnung, insbesondere in Küche und Bad.

Ärztliche Untersuchung

Achten Sie zum Schutz Ihrer Mitmenschen auf erste Anzeichen von Viruserkrankungen. Die Symptome der Schweine-Infl uenza sind ähnlich wie bei der saisonalen Grippe Fie- ber, Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Husten. Einige Erkrankte klagten bislang auch über Schnupfen, Halsschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Desinfektion & Hygiene