Banner

Lexikon Navigation

Elektro-Fahrrad

Elektroräder, die auch E-Bikes oder Pedelecs genannt werden, sind moderne Fahrräder, die Sie auf Wunsch per Elektromotor beim Treten unterstützen. Auch ein Elektrorad fährt zunächst wie ein ganz normales Fahrrad. Schalten Sie den Motor ein und treten Sie in die Pedalen, setzt schon ab dem ersten Tritt ganz automatisch die Motorkraft ein. Wenn Sie aufhören zu treten, schaltet sich der umweltfreundliche und fast lautlose Motor sofort wieder ab. Beim nächsten leichten Tritt in die Pedalen schaltet er sich automatisch wieder an.

Auch wenn Sie mehr als 25 km/h Geschwindigkeit erreichen, stellt sich die Motorhilfe von selbst ab. Eine höhere Geschwindigkeit muss immer durch eigene Beinkraft erreicht werden. Deshalb brauchen Sie keinen Führerschein, kein KFZ-Schild und keine extra Versicherung – das E-Bike gilt als Fahrrad. Die Bedienung ist kinderleicht!

E-Bikes bieten Ihnen die neue Leichtigkeit des Radfahrens. Ein herrliches Vergnügen an der frischen Luft, das immer beliebter wird und zwar nicht nur für Ältere, die länger mobil bleiben und Steigungen mit Leichtigkeit nehmen möchten; auch bei Jüngeren wird das Elektrorad immer populärer – für mehr Kilometer oder als kostengünstiger und umweltfreundlicher Ersatz für Moped und Auto in Beruf und Freizeit. Ein Elektrorad bietet Ihnen eine gesunde Alternative für das Fahren in der Natur oder in Innenstädten, wo Sie mit dem Elektrorad oft schneller als mit dem Auto unterwegs sind.