Banner

Lexikon Navigation

Weichmacher

Weichmacher sind chemische Substanzen, die die Konsistenz poröser Materialien verändern: Sie machen diese weich, biegsam oder dehnbar. Weichmacher werden in der Materialproduktion zugesetzt, um das  Produkt einfacher zu bearbeiten und die Gebrauchseigenschaften zu optimieren.

Zugesetzt werden Weichmacher vor allem Kunststoffen, Lacken, Anstrich- und Beschichtungsmitteln. Aber auch in Dichtungsmassen, in Kautschuk- und Gummiartikeln sowie in Klebstoffen kommen Weichmacher zum Einsatz. Die „innere Weichmachung“ ist dabei die ungefährliche Methode, denn hier wird der Weichmacher so verarbeitet, dass er nicht mehr ausströmen kann. Außerdem wird das Endprodukt hierbei dauerhaft weich.