Banner

Lexikon Navigation

S

26 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Schaukeln

Schaukeln – ein Leben lang. Schaukeln beruhigt, entspannt und versetzt uns in unsere Kindheitstage zurück. Schon in jungen Jahren wurden wir durch Schaukelbewegungen – erst im Kinderwagen, später auf der Schaukel beruhigt. Auch heute noch begeistert uns die wohltuende Wirkung des Schaukelns und verleiht uns eine bessere Sinnenwahrnehmung. Schaukeln zur Schulung des Gleichgewichtssinnes und zur Schmerzlinderung! Schaukeln aktiviert das Gleichgewichtsorgan im Innenohr, das uns über Bewegungen, Beschleunigungen, Vibrationen und Lage im Raum informiert, somit für einen sicheren Gang sorgt und unser Sehen koordiniert. Wissenschaftliche Studien *bestätigen zudem eine Schmerzlinderung bei dauerhafter >>therapeutischer Schaukelbehandlung<<. *Nancy M. Watson, Thelma J.Wells, Christopher Cox (1998) .

Silberionen

Silberionen werden auch als Silbermoleküle bezeichnet und sind positiv geladene Elementarteilchen aus reinem Silber, welche durch ihre Freisetzung durch Kontakt mit Feuchtigkeit ganz »natürlich« antibakteriell wirken. Die Wirkung der Silberionen ist antiseptisch und hat somit auch einen heilungsfördernden Effekt. Die nanokleinen Partikel sind in der Lage, gegen ein breites Spektrum von Bakterien, Viren und Pilzen lang anhaltend zu wirken.

Schlafkissen

Welches Schlafkissen für wen? Für fast jeden zu empfehlen: Das Best-Schlaf-Kissen »Premium« – ein fein ausgeklügeltes Spitzenprodukt der modernen Schlafforschung aus 100 % Visko, das Sie exakt Ihrer Nacken- und Kopfgröße anpassen können – als sei es speziell für Sie gemacht. Bei Verspannungen, Rückenproblemen oder schlechtem Schlaf ist es wegen seiner orthopädischen Form und »viskoelastischen« Anpassungsfähigkeit besonders empfehlenswert. Wer jedoch ein besonders flauschig weiches Kissen gewohnt ist und sich nicht umstellen möchte, zieht das etwas schwerere Visko-Kuschel-Kopfkissen aus viskoelastischen weichen Flocken vor. Es wird auch oft als kuscheliges Sofakissen genutzt! Unser Best-Schlaf Seitenschläfer-Kopfkissen ist extra so geformt, dass es besonders für Menschen geeignet ist, die auf der Seite schlafen. Mit diesem Kissen schlafen "Seitenschläfer" besonders gemütlich und entspannt. Benötigen Sie wohltuende Druckentlastung, sind dieTechnogel Kissen genau die Richtigen für Sie. Durch die dreidimensionale Anpassung des Gels können Sie hervorragend druckentlastend wirken und die Durchblutung verbessern. Durch Luftzirkulation bieten Ihnen die Technogel-Kissen zudem ein angenehmes, frisches Gefühl. (Quelle: Technogel) Ein Spezialkissen, welches sich optimal dem Körper anpasst, ist unser Universalkissen aus Visko. Vielseitig einsetzbar zur Unterstützung und Druckentlastung am ganzen Körper, wirkt das Kissen entlastend und durchblutungsfördernd. Zu empfehlen auch bei Druckstellen und für Dekubitus-Patienten.

Shiatsu-Massage

Der Begriff „Shiatsu“ kommt aus dem japanischen und bedeutet übersetzt „Fingerdruck“. Die japanische Massageart hat ihren Ursprung in der traditionellen chinesischen Medizin. Das Ziel einer Shiatsu-Massage ist es, den Fluss der Lebensenergie in unserem Körper zu optimieren, da Störungen im Energiesystem zu Krankheiten, Verspannungen und Blockaden führen. Eine Shiatsu-Massage soll Körper und Geist in Einklang bringen, zu innerer Ausgeglichenheit führen und das Immunsystem stärken. Sie dient zur Vorbeugung, Regeneration und Entspannung. Bei einer professionellen Shiatsu-Massage wird mit Hilfe der Finger, Hände und Ellenbogen gearbeitet. Es wird Druck auf bestimmte Akupunkturpunkte und Meridiane ausgeübt, um so unsere Lebensenergie, die entlang der Meridiane fließt, zu verstärken und ins Gleichgewicht zu bringen. Meridiane sind Energiebahnen, die jeweils mit bestimmten Organen und Körperregionen verbunden sind. Somit werden durch eine Shiatsu-Massage die Funktionsfähigkeit und die Gesundheit aller Organe verbessert. Für eine wohltuende und entspannende Massage zwischendurch, im Büro, zu Hause oder auf Reisen können alternativ zur professionellen Massage Shiatsu-Massagegeräte eingesetzt werden, die die Bewegungen einer echten Massage täuschend echt nachahmen. Shiatsu-Massagegeräte gibt es in unterschiedlichen Preisklassen und Ausführungen, vom Shiatsu-Massagekissen bis zum Massagesessel mit Shiatsu-Funktion. Diese Geräte sind besonders geeignet für Menschen, die unter Stress, Erschöpfung und Verspannungen leiden. Vor allem für die häufige Anwendung sind Shiatsu-Massagegeräte eine kostengünstige Alternative.

Schlafapnoe

Bei einer Schlafapnoe (Schlafapnoe-Syndrom, SAS) kommt es im Schlaf immer wieder zu längeren Atemstillständen. Die Atempausen lassen den Sauerstoffgehalt im Blut teils bedrohlich absinken, weshalb die gesundheitlichen Folgen nicht unterschätzt werden sollten. Häufige typische Symptome der Schlafstörung können zudem Schnarchen und erhöhte Tagesmüdigkeit sein.

Sattelhöhe

Die Sattelhöhe wird von der Pedale bis Satteloberkante gemessen. Wenn beim Treten das gestreckte Bein fast gerade ist, haben Sie eine gute Sattelhöhe gewählt. Die Fußspitzen sollten jedoch den Boden berühren können, wenn Sie auf dem Sattel sitzen. Es empfiehlt sich bei einem normalen Fahrrad, dass Sattel und Lenker etwa gleich hoch sein. Aus Bequemlichkeitsgründen wird oft bevorzugt, den Sattel tiefer zu stellen. Das ist bei kurzen Strecken kein Problem, jedoch besonders bei weiten Strecken anstrengender. Bitte beachten Sie: Das Sattelrohr muss mindestens 6,5 cm im Sitzrohr verbleiben, um stabil zu sein.

Stoffwechselschlacken

Als Stoffwechselschlacken werden allgemein die Abbauprodukte des Stoffwechsels bezeichnet.

Stoffwechsel

Unter Stoffwechsel versteht man die lebensnotwendigen biochemischen Prozesse zwischen den Körperzellen. Durch unseren Stoffwechsel werden die Bausteine aus unserer Nahrung „abgebaut, umgebaut und neu aufgebaut“. Voraussetzung für einen gesunden Stoffwechsel ist eine funktionierende Verdauung, denn im Darm werden die „ab- und umgebauten“ Nährstoffe „transportfähig“ gemacht und gelangen von dort in unser Blut. Unser Blutkreislauf wiederum verteilt die „neu aufgebauten“ Nährstoffe bedarfsgerecht an alle Zellen unseres Körpers.

Shiatsu

Shiatsu gilt als die japanische Variante der Akupunktur, die aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) stammt. Beim Shiatsu werden allerdings keine Nadeln eingestochen, sondern die speziellen Punkte mittels einer Druck-Massage bearbeitet. Eine Shiatsu-Massage stimuliert das Nervensystem und soll eine tiefgreifende Wirkung auf die Funktion der inneren Organe haben. So werden Shiatsu-Massagen z.B. positive Wirkungen bei der Schmerzregulation, der Verdauung und Reisekrankheit nachgesagt.

Schaukelbewegungen

Schaukeln – ein Leben lang. Schaukeln beruhigt, entspannt und versetzt uns in unsere Kindheitstage zurück. Schon in jungen Jahren wurden wir durch Schaukelbewegungen – erst im Kinderwagen, später auf der Schaukel beruhigt. Auch heute noch begeistert uns die wohltuende Wirkung des Schaukelns und verleiht uns eine bessere Sinnenwahrnehmung. Schaukeln zur Schulung des Gleichgewichtssinnes und zur Schmerzlinderung! Schaukeln aktiviert das Gleichgewichtsorgan im Innenohr, das uns über Bewegungen, Beschleunigungen, Vibrationen und Lage im Raum informiert, somit für einen sicheren Gang sorgt und unser Sehen koordiniert. Wissenschaftliche Studien *bestätigen zudem eine Schmerzlinderung bei dauerhafter >>therapeutischer Schaukelbehandlung<<. *Nancy M. Watson, Thelma J.Wells, Christopher Cox (1998) .

Studien: ruhiger und besser Schlafen

Nachweislich besser schlafen: In einem Test wurde nachgewiesen, dass Testpersonen, die unter Schlafstörungen litten, 59 % weniger Schlafmittel benötigten, wenn sie auf guten viskoelastischen Matratzen und Kissen schliefen, die druckausgleichend und durchblutungsfördernd sind. 1) 1) Quelle: Tempurstudie durchgeführt vom deutschen Institut für Pflegemittelforschung und –beratung, Göttingen Oktober 2002, unter der Leitung von Schlafforscher Professor Dr. Klaus Neander. Weil es durch herkömmliche Matratzen und Kopfkissen zu übermäßigem Druck an bestimmten Körperstellen kommen kann und sich dort die Durchblutung verschlechtert, signalisiert unser Gehirn dem Körper, sich zu wenden. So drehen wir uns in einer Nacht etwa 80 bis 100 mal. Testpersonen, die auf viskoelastischen Matratzen und Kissen schliefen, genossen – Studien zufolge – einen viel ruhigeren Schlaf: Bei Ihnen reduzierten sich die Lagewechsel auf höchstens 20 mal pro Nacht, weil der durch die Körperwärme weicher werdende Visko-Mineralschaum sich dem Körper ideal anpasst, druckausgleichend ist und damit die Durchblutung verbessert. 2) 2) Quelle: Clinical Study of Institution for Clinical and Physiology Research, Lillhagen Hospital in Gothenburg, Sweden, October 1994

Steh-Sitz-Dynamik

Steh-Sitz-Dynamik ist der gesunde, häufige Wechsel zwischen Sitzen, Stehen und Bewegen bei der Büroarbeit. Das Ziel der Steh-Sitz-Dynamik ist die Verbesserung von Gesundheit, Wohlbefinden und Leistung. Der Nutzen der Steh-Sitz-Dynamik ist dann am höchsten wenn: zwei bis vier Haltungswechsel pro Stunde erreicht werden die einzelnen Stehphasen nicht länger als 20 Minuten dauern statisches Stehen vermieden wird Der Arbeitsplatz ist so zu gestalten, dass er wechselnde Haltungen bei der Arbeit ermöglicht. Dazu gehört z.B. ein Stehpult, das direkt am Arbeitsplatz genutzt werden kann oder ein höhenverstellbarer Schreibtisch.Quelle: Gesellschaft Arbeit und Ergonomie -online e.V

Sauerstoff

Unser Wohlbefinden hängt zu einem großen Teil von einer ausreichenden Versorgung des Blutes mit Sauerstoff ab. Bekommen wir zu wenig Sauerstoff, fühlen wir uns müde, krank und erschöpft. Eine regelmäßige Anwendung mit Sauerstoff stärkt Ihr Immunsystem und hält Sie vital und leistungsfähig. Zugleich regt Sauerstoff die Funktion der Hautzellen an und verbessert so die Hautstruktur. Sie fühlen sich nicht nur besser, sondern sehen sogar noch besser aus!

Schlafsystem-Test

Der menschliche Körper ist sensibel und muss sich an neue Schlafsysteme immer erst gewöhnen. Wir brauchen also einige Tage, um herauszufinden, auf welcher Matratze wir am besten liegen und schlafen. Daher fällt es auch so schwer, sich spontan zu entscheiden, wenn wir im Laden nur für kurze Zeit auf verschiedenen Matratzen gelegen haben. Die meisten Menschen schlafen auf Visko-Matratzen nachweislich besser*, das haben Tests des Instituts für Pflegemittelforschung ergeben. Denn Sie passen sich durch die Körperwärme individuell an – kein anderes Material kann das!  Sollte sich nach einigen Tagen Testzeit jedoch herausstellen, dass Sie ausnahmsweise doch gerne etwas »härter« oder noch »weicher« liegen möchten, rufen Sie uns einfach an. Wir schicken Ihnen dann die für Sie passende Matratzenauflage zum Vorzugspreis. Wir geben uns erst zufrieden, wenn auch Sie zufrieden sind – und zwar zu 100 %! So finden auch Sie Ihren optimalen Schlafkomfort – bequem und in Ruhe. Bitte rufen Sie jetzt an und bestellen Sie den 14-Tage- Matratzen-Test frei Haus: Telefon: 0800 436 00 05 Sie haben 2 Wochen Rückgabe- und Umtauschrecht! * Quelle: Tempurstudie durchgeführt vom deutschen Institut für Pflegemittelforschung und -beratung, Göttingen Oktober 2002, unter der Leitung von Schlafforscher Professor Dr. Klaus Neander

Stoßdämpfer

Hydraulische Stoßdämpfer bestehen aus einem Kolben, der an einer Stange durch einen Öl gefüllten Zylinder führt. Die Bewegung des Kolbens durch den Zylinder presst das Öl durch die Kanäle und Ventile. Der entstehende Widerstand erzeugt Druckflächen, die die Stöße abdämpfen. Durch den Kolbenprozess erwärmt sich das Öl, die Dämpfungswirkung ist damit auch temperaturabhängig. Um ein effizientes Zusammenspiel von Kolben, Stande, Zylinder und Öl zu garantieren, muss der Stoßdämpfer also ausreichend Wärme an die Umgebungsluft abgeben. Nur mit Öl kann ein Stoßdämpfer jedoch nicht funktionieren: Denn der Druck der einsinkenden Kolbenstange muss wieder ausgeglichen werden – diese Funktion kann Öl jedoch nicht erfüllen. Zum Ausgleich wird deshalb ein vom Öl getrenntes Gaspolster eingesetzt (zum Beispiel aus Stickstoff). Das Gaspolster arbeitet ähnlich wie eine Feder, sodass die Aufgabe des hydraulischen Stoßdämpfers unterstützt wird.

SMT

Auf einem Bein zu stehen, ist für Sie eine Herausforderung? Sie werden öfter von Rücken- und Gelenkschmerzen geplagt? Verbessern Sie Ihr Wohlbefinden mit dem herausfordernden und spaßigen, sensomotorischem Training! Sensomotorisches Training (SMT) ist ein Training auf einer instabilen Unterlage oder mit „wackeligen“ Kleingeräten. Das zwingt den Körper, sein Gleichgewicht zu halten. Dieses Ausbalancieren wird direkt vom Gehirn über das Rückenmark an die Muskeln geleitet. Das Zusammenspiel von Zentralnervensystem und Muskeln wird „reflexartig“ aktiviert; man spricht von Sensomotorik. Trainingseffekte von SMT sind: Erhöhte Körper-Stabilität (Sturz-Prophylaxe), Gelenkstabilisation durch Training der „kleinen“ tief liegenden Muskeln, Linderung von Schmerzen, die durch Instabilität von Gelenken und Wirbelsäule entstehen. SMT zum Gleichgewichtstraining, Gelenkstabilisierung, Sturzprophylaxe, Tiefenmuskelaktivierung sowie gegen Rücken- und Gelenkschmerzen!

Spandex

Spandex (Elastan) ist eine äußerst dehnbare Kunstfaser aus Polyurethan. Der Vorteil besteht in der besonders guten Passform sowie der dauerhaften Formbeständigkeit. Deshalb wird sie gerne anderen Fasern hinzugegeben, um optimalen Komfort zu erreichen.

Sprudelmassage

Eine Sprudelmassage wird mit Hilfe von Massagegeräten wie z.B. Fußsprudelbädern oder Sprudelbad-Massagematten, welche in die Badewanne hinein gelegt werden, durchgeführt. In Verbindung mit Wasser werden durch spezielle Austrittsdüsen Luftblasen erzeugt die den Körper oder, wie beim Fußsprudelbad, die Füße umhüllen und massieren. Dieser Whirl-Pool-Effekt wirkt vitalisierend, belebend und regenerierend. Bei der Unterwassermassage mit Luftbläschen werden der Stoffwechsel und die Durchblutung auf besonders sanfte Weise angeregt. Ein Sprudelbad dient zur Erholung und Entspannung nach einem stressigen Tag. Verspannte Muskeln können durch die Sprudelmassage gelockert werden. Eine Sprudelmassage ist besonders für Menschen geeignet, die unter Stress, Verspannungen, Rückenschmerzen, oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.

Schlafprobleme und Beschwerden

Wie Studien belegen bzw. viele unserer Kunden berichten1), sorgen viskoelastische Materialien für einen verbesserten Schlaf und sind ideal bei folgenden Beschwerden: Kopfschmerzen sind häufig die Folge von Verspannungen. Viskoelastische Materialien wirken Verspannungen durch einen angenehmen Druckausgleich und eine verbesserte Durchblutung entgegen.3) Rückenprobleme verstärken sich bei unnatürlich verbogener oder verspannter Wirbelsäule. Das »Best-Schlaf-System« fördert eine natürliche Schlafposition durch einen körperangepassten Druckausgleich. In richtiger Lage verschwinden die Beschwerden häufig. Schmerzen, z.B. an Schultern, Hüft- und Kniegelenken können ihre Ursache in zu harten Matratzen haben, weil diese direkt am Körper nicht genug nachgeben. Deshalb ist Visko ein idealer Ausgleich, weil es durch die Körperwärme weicher wird, aber weiter außen – wo die Körperwärme nicht mehr wirkt – gut orthopädisch stützt. Geschwollene Füße und Waden können Linderung erfahren durch eine druckentlastende Visko-Matratze, die sich bei jeder Lageveränderung optimal Ihrer Körperform anpasst. Eine gute, körperangepasste Matratze oder Auflage fördert auch die Durchblutung und stärkt den Kreislauf. Schlafprobleme: Testpersonen, die mit guten viskoelastischen Kissen und Matratzen schlafen, berichten über einen deutlich verbesserten und ruhigeren Schlaf. Eine Studie hat ergeben, dass unter chronischen Schlafstörungen leidende Personen auf viskoelastischen Matratzen 59 % weniger Schlafmittel benötigten.2) Wundliegen: Viskoelastische Materialien sind das führende System gegen Wundliegen (Dekubitus) und vermeiden nachweislich Druckstellen und fördern die Durchblutung.3) Auch zur Vorbeugung empfohlen! Schäden an der Wirbelsäule: 60% aller Menschen haben Probleme mit der Wirbelsäule. Da die Wirbelsäule jedoch mit zahlreichen Geweben, Drüsen und Organen verbunden ist, steht und fällt mit ihr unsere ganze Gesundheit. Neben Bewegung, Haltung und täglichem Training der Wirbelsäulenmuskeln ist die anatomisch richtige Lagerung der Wirbelsäule und der Bandscheiben während des Schlafes besonders wichtig. 1)     Quelle: Kundenrezensionen unter www.aktivshop.de 2)     Quelle: Tempurstudie, durchgeführt vom deutschen Institut für Pflegemittelforschung und -beratung, Göttingen, Oktober 2002, unter der Leitung von Schlafforscher Professor Dr. Klaus Neander. 3)     Quelle: Clinical Study of Institution for Clinical andPhysiology Research, Lillhagen Hospital in Gothenburg, Sweden, October 1994.

Schurwolle

Hauptsächlich aus den weichen Haaren des Fells von Schafen gewonnen, ist Schurwolle ein Naturprodukt, das nur als solches bezeichnet werden darf, wenn es sich um neue, direkt vom lebenden Tier geschorene Wolle handelt. Wollfasern sind gröber als Textilfasern, wie z.B. Baumwolle und haben unterschiedliche Faserlängen. Feine Wolle misst ca. 4 cm bis 7,5 cm; sehr grobe Fasern können bis zu 14 cm lang sein. Schurwolle besitzt viele praktische Eigenschaften, die sich optimal für den Einsatz als Kleidung, Sitzauflagen und Bettwaren eignen. Wolle besitzt natürliche wärme- und feuchtigkeitsregulierende Eigenschaften, d.h. sie wärmt gut und kann viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Schmutz und Gerüche werden von Wolle schlecht angenommen und sie besitzt zudem selbstreinigende Funktionen. Auch knittert Wolle kaum, ist schwer entflammbar und antistatisch.

Schlafkissenmaß

Orthopäden empfehlen ein anatomisch geformtes Kissen mit einer Breite von 50 bis 60 cm und einer Höhe von 30 - 40 cm. Für ein aufschüttelbares Kissen – z.B. aus Viskoflocken – wird eine Breite von 80 cm x 40 cm Höhe empfohlen. Das herkömmliche Federkissen von 80 x 80 cm ist jedoch nicht sehr ratsam. Damit kann keine rückengerechte Lage eingenommen werden, was früher oder später zu Beschwerden, wie z.B. Verspannungen und Rückenschmerzen führen kann. Häufige Ursache von Beschwerden im Hals-, Nacken- und Schulterbereich sowie Kopfschmerzen ist eine verkrampfte und unnatürliche Schlafhaltung, insbesondere des Kopfes und der Hals-Schulterpartie. Bei zu hoher, zu tiefer, zu harter oder zu weicher Lagerung des Kopfes oder bei dessen seitlichem Abknicken durch ein falsches Kissen können unnatürliche Verformungen und Verkrampfungen von Sehnen, Bändern und Muskeln auftreten. An das Kissen werden viele Anforderungen – sozusagen Wunschvorsrellungen – geknüpft.

Silver

Silver (zu deutsch Silber) wird schon sehr lange in der Medizin zur Heilung verschiedenster Entzündungen und Verletzungen verwendet. Schon von Hippokrates zur Wundheilung eingesetzt, fördert Silber die Heilung bei Hautverletzungen und -entzündungen. Denn Silber ist äußerst hautfreundlich und auch allergische Reaktionen können durch den Einsatz von Silber gelindert werden. Zudem besitzt Silber eine keimtötende Wirkung, die Bakterien, Viren und Pilze sowie Parasiten ausschaltet – ideal auch für eine gute Bettausstattung.

Synthesekautschuk

Heutzutage wird Kautschuk zumeist synthetisch durch Polymerisation (chemische Kettenreaktion) hergestellt. Die so entstehenden Polymerenketten bestehen aus Kohlenwasserstoffen, Silikonen oder ähnlichen synthetischen Verbindungen. Hergestellt auf Basis dieser Rohstoffe ist Synthesekautschuk extrem elastisch. Vor seiner Weiterverarbeitung ist synthetischer Kautschuk eine krümelige und weiß-plastische Masse. Sie lässt sich auf die gleiche Weise wie Naturkautschuk verarbeiten und vulkanisieren. Im Gegensatz zu Naturkautschuk ist Synthesekautschuk jedoch gezielter auf spezielle Anwendungsbereiche zugeschnitten.  Auch sind Synthesekautschuke wesentlich beständiger was Verschleiß, Alterung und Vulkanisation betrifft. 

Sensomotorik

Sensomotorik meint zum einen die Steuerung und Kontrolle von Bewegungen (Motorik) und zum anderen die daran gekoppelte Rückmeldung an die menschlichen Sinne, die so genannte Wahrnehmung. Sensomotorik ist somit das parallele Zusammenspiel von Sinnessystemen und motorischen Systemen. Jede Art der Bewegung erfolgt durch die Anspannung und Entspannung der Muskulatur. Damit der Mensch bei allen Bewegungen sein Körpergleichgewicht halten kann, kontrolliert der Körper durchgehend den Zustand der Muskelspannung. Dafür braucht der Körper spezielle Sensoren, die sich vor allem an den Handinnenflächen und unter den Fußsohlen befinden. Diese nehmen die Reize auf und geben Sie an das Gehirn weiter. Über dieses Prinzip von Meldung und Rückmeldung, die Sensomotorik, wird sowohl Muskelanspannung als auch -entspannung ausgelöst. Sensomotorik ist damit die Grundlage für einen optimal koordinierten und balancierten Bewegungsablauf.

Serotonin

Serotonin ist ein Gewebshormon, das auch als Glückshormon bezeichnet wird. Grundsätzlich kann nämlich gesagt werden, dass ein erhöhter Serotonin-Spiegel Wohlbefinden bzw. Glücksgefühl auslöst. Ein erhöhter Serotonin-Spiegel wird gerade bei Verliebten gemessen.Bei einem Mangel an Serotonin im Gehirn leidet der Mensch unter Depressionen, bipolaren Störungen und Angststörungen. Der Serotoningehalt kann bei Depression um bis zu 50% reduziert sein. 

Schwungmasse

Je größer die Schwungmasse (= Gewicht der Schwungscheibe), desto ruhiger und gleichmäßiger ist der Lauf des Gerätes.