kostenloser Service 0800 / 72 42 0 42

Luftentfeuchter

So funktionieren elektrische Luftentfeuchter 

Damit Luftentfeuchter Wohnung oder Haus von überschüssiger Feuchtigkeit befreien können, kommen verschiedene Funktionsweisen zum Einsatz. Funktioniert ein Luftentfeuchter elektrisch, tauscht er die feuchte Luft um. Dafür saugt ein elektrischer Luftentfeuchter die Luft zunächst an und kondensiert sie. Das heißt, der in der Luft enthaltene Wasserdampf wird im Raumluftentfeuchter in einem Behälter gesammelt, während die trockene Luft wieder an den Raum abgegeben wird.

Raumluftentfeuchter mit Absorptionsprinzip 

Es gibt zudem die Möglichkeit, dass ein Luftentfeuchter nach dem Prinzip der Absorbierung funktioniert. Dabei ist er mit einer sogenannten hygroskopischen, also mit einer wasseranziehenden Flüssigkeit ausgestattet. Diese zieht den Wasserdampf an und entzieht der Luft auf diese Weise Feuchtigkeit. 

Luftentfeuchter mit Adsorptionsmitteln 

Statt mit einer wasseranziehenden Flüssigkeit kann ein Luftentfeuchter auch mit einem trockenen Kondensat ausgestattet sein. Dabei kommen zumeist Salze zum Einsatz, die das überschüssige Wasser aus der Luft aufnehmen. 
Welchen Luftentfeuchter kaufen? 
Welcher Luftentfeuchter beim Kauf infrage kommt, hängt vor allem davon ab, ob die zu hohe Luftfeuchtigkeit ein einmaliges oder ein dauerhaftes Problem ist. Ist sie kontinuierlich vorhanden, empfehlen Experten einen elektronischen Luftentfeuchter, der jederzeit einsatzbereit ist und ohne weitere Mittel auskommt. Besonders praktisch sind dabei Zusatzfunktionen wie Timer oder Abschaltautomatik. Wie der Luftentfeuchter-Test zeigt, sind moderne elektrische Raumluftentfeuchter zudem geräusch- und vibrationsarm. 
Damit sind sie auch für Räume, in denen viel Ruhe gewünscht wird, eine gute Option. Im Büro sind sie ebenso einsatzfähig wie in Schlaf- oder Wohnräumen.

Stylesheet

Script-Container SEO-Text-Mobile (wird nicht angezeigt)

Stylesheet font