Hilfe bei rauen Lippen

Vor allem in den Wintermonaten leiden viele Menschen an trockenen und rauen Lippen. Eine äußerst unbeliebt Begleiterscheinung des Winters: zum einen, weil spröde Lippen nicht unbedingt besonders hübsch aussehen, und zum anderen, weil sie unangenehme Spannungsgefühle mit sich bringen können und mitunter auch sehr schmerzhaft sind. Hier erfahren Sie, warum Lippen rau werden, was Sie gegebenenfalls dagegen tun können und wie Sie spröden Lippen vorbeugen können.

Warum werden Lippen rau?

In der frostigen Jahreszeit setzt sowohl die kalte Winterluft als auch die warme und trockene Heizungsluft den Lippen zu, denn sie entzieht ihnen Feuchtigkeit und trocknet sie aus. Da die Haut der Lippen besonders dünn ist, reagiert sie viel empfindlicher auf klimatische Einflüsse als Hautareale wie z. B. das Gesicht oder die Kopfhaut das tun. Zudem weisen Lippen kaum Unterfettgewebe auf und sind auch nicht mit Talgdrüsen ausgestattet, die fast überall sonst am Körper vorkommen und die Haut durch die Produktion eines natürlichen Fettfilms vor dem Austrocknen bewahren.

Allerdings können nicht nur von außen kommende, sondern auch innere Faktoren für trockene Lippen verantwortlich sein. So kann z. B. eine unzureichende Flüssigkeitsaufnahme oder ein Mangel an Vitaminen oder Eisen ebenfalls dazu führen, dass die Lippen trocken und rau werden.

Schnelle Hilfe bei rauen Lippen

Es gibt zahlreiche Pflegeprodukte die dabei helfen, raue und spröde Lippen wieder weich und geschmeidig werden zu lassen. Ein rückfettendes und feuchtigkeitsspendendes Pflegeprodukt in Form eines Lippenpflegestiftes, einer Lippencreme oder eines Lippenbalsams in einer Tube oder einem kleinen Tiegel hat den Vorteil, dass es bequem in jede Tasche passt und Sie Ihre Lippen im Verlauf des Tages wiederholt mit einem schützenden Fettfilm versorgen können, auch wenn Sie unterwegs sind.

Die Angebotspalette an Lippenpflegeprodukten in Drogerien und Apotheken ist so vielfältig, dass eigentlich für jeden etwas dabei sein sollte. Im besten Fall sind sämtliche Inhaltsstoffe unbedenklich bzw. essbar, da die Pflegeprodukte nicht selten auch in den Mund gelangen. Darum sollten z. B. Produkte auf Mineralölbasis nicht den Weg auf Ihre Lippen finden. Um derartige Produkte zu meiden, müssen Sie nicht zwingend auf Naturkosmetika zurückgreifen, denn auch viele Hersteller konventioneller Pflegeprodukte verzichten auf den Einsatz bedenklicher Substanzen.

Sollten Sie kein speziell als Lippenpflegeartikel deklariertes Produkt zur Hand haben, finden Sie auch in Ihrer Küche wirksame Hilfe für Ihre rauen Lippen. Olivenöl z. B. wirkt rückfettend und macht spröde Lippen wieder weich. Und auch die pflegenden Eigenschaften von Honig wirken sich wohltuend aus. Tragen Sie vor dem Schlafengehen einfach etwas Honig auf die strapazierten Lippen auf und lassen Sie ihn über Nacht einwirken. Wer Angst hat, mit den Honig-Lippen am Kissen kleben zu bleiben, kann die süße Masse einfach nach einigen Minuten Einwirkzeit mit einem Tuch abwischen. Auch wenn es verlockend erscheinen mag, statt den Honig einfach mit der Zunge abzulecken, sollte doch lieber ein Tuch zu Hilfe genommen werden, denn das Verdunsten des Speichels auf den Lippen fördert deren Austrocknung.

Wie kann man rauen Lippen vorbeugen?

Damit in den Wintermonaten durch die klirrende Kälte und die trockene Heizungsluft den Lippen nicht die Feuchtigkeit entzogen wird und sie rau werden, können vorsorglich fetthaltige Pflegeprodukte aufgetragen werden. Diese bilden einen schützenden und pflegenden Fettfilm, der die Lippen vor den strapazierenden Einflüssen bewahrt und ein Austrocknen verhindert.

Mit einem Luftbefeuchter im Wohn- und Schlafbereich und im Büro können Sie gezielt Einfluss auf das Raumklima nehmen und dafür sorgen, dass eine gesunde Luftfeuchtigkeit herrscht. Auch das Aufstellen von Wasserschalen hilft, um die warme Heizungsluft zu befeuchten.

Neben den vorbeugenden Maßnahmen, die Sie gegen äußere Einflussfaktoren ergreifen können, ist für den Erhalt geschmeidiger Lippen auch prophylaktische Hilfe von innen heraus sinnvoll. Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitamin B- und eisenhaltigen Lebensmitteln auf dem Speiseplan verhindert raue Lippen aufgrund von Mangelerscheinungen.

Die vielleicht wichtigste und wirksamste Vorsorge gegen raue und spröde Lippen und für den Erhalt ihrer Geschmeidigkeit ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme. Mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit in Form von Wasser, Tees oder Säften sollte dem Körper über den Tag verteilt zugeführt werden, damit der Wasserhaushalt der Hautzellen im Gleichgewicht bleibt und die Lippen mit Feuchtigkeit versorgt sind.