Besser schlafen auf viskoelastischen Matratzenauflagen

blonde-dame-schlaeft-seitlich

Kissen

Wer schlecht schläft oder mit Verspannungen und Rückenbeschwerden aufwacht, sollte einmal über die Qualität seiner Matratze nachdenken. Doch nicht immer muss es gleich eine neue Matratze sein – nicht nur, weil man sich eine neue Matratze manchmal auch schlicht nicht leisten kann. Wer sich besseren Schlaf ohne eine neue Matratze wünscht, dem versprechen viskoelastische Matratzenauflagen Hilfe. Wir schauen uns die unscheinbaren Topper einmal an und geben Ihnen einige wissenswerte Infos und Tipps an die Hand.

Was ist eine viskoelastische Matratzenauflage?

Das Prinzip einer Matratzenauflage aus Visko ist einfach: Eine dünne Schicht des hochwertigen Schaumstoffs (ca. 4 – 8 cm) wird auf die normale Matratze gelegt und so der Effekt einer teuren Visko-Matratze erreicht. Dieser Trick ist so einfach wie wirkungsvoll, denn tatsächlich haben Studien und Tests gezeigt, dass allein durch einen solchen Topper ein gesünderer und ruhigerer Schlaf erzielt werden kann.

Warum ist Visko bei Matratzen und Auflagen so beliebt?

Matratzenauflage

Matratzenauflage

Visko ist aus gutem Grund in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Materialien für Matratzen, Topper und auch Kissen geworden. Denn Visko reagiert auf Körperwärme und wird an den Liegestellen weicher. Dadurch passt sich die Unterlage der jeweiligen Liegeposition optimal an, so dass der Körper bzw. die Wirbelsäule anatomisch richtig liegen.

Dieser Effekt wird erzielt, weil das Visko sich dem Körper zwar anpasst, etwas weiter außen aber dennoch genügend Stützwirkung entfaltet. So sinken Schultern und Hüfte ein, während die Taille gestützt wird und die Wirbelsäule so in einer natürlich geraden und gesunden Haltung bleibt.

So sorgt Visko erwiesener Maßen für eine deutlich nachweisbare Druckentlastung, was wiederum eine verbesserte Durchblutung zur Folge hat. Studienteilnehmer, die auf Visko schliefen, berichteten von raschen Besserungen in Bezug auf verschiedene Beschwerden. So kann Visko helfen, Verspannungen und zahlreiche damit einhergehende Probleme (wie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen) zu lindern und insgesamt zu einem deutlich ruhigen Schlaf verhelfen. Denn die besagte Druckentlastung führt auch dazu, dass Schlafende sich nachts deutlich weniger drehen und seltener aufwachen. Aus diesem Grund wird Visko auch für Dekubitus-Patienten vielfach verwendet.

Für wen ist eine Visko-Auflage geeignet?

Matratzen

Matratzen

Grundsätzlich ist eine Auflage tatsächlich für jedermann geeignet. Ideal sind diese Auflagen für alle, deren Matratzen an sich hochwertig, aber zu hart sind. Durch eine Auflage erreichen Sie ein weicheres Liegegefühl und können (aus den oben genannten Gründen) für eine gesündere Schlafposition sorgen. Besonders, wer mit morgendlichen Verspannungen oder Kopfschmerzen zu kämpfen hat, sollte über die Anschaffung einer Visko-Auflage nachdenken.

Selbst wer mit seiner Matratze an sich zufrieden ist, kann von einem solchen Topper profitieren. Denn eine nur 4 – 8 cm dicke Auflage lässt sich natürlich um ein Vielfaches einfacher wenden und beziehen als eine schwere Matratze. Zudem kann eine Auflage als Schutz für die teurere Matratze dienen, die unter einem Topper natürlich länger hält als ohne.

Beim Thema Schlaf-Klima auf einer Visko-Auflage scheiden sich die Geister. Während die einen den wärmenden Effekt des Materials schätzen, treibt es den anderen den Schweiß auf die Stirn. Wer also zu nächtlichem Schwitzen neigt und gern kühl schläft, ist mit einer einfachen Visko-Auflage in der Regel nicht so gut beraten. Auch Freunde eines kühlen Schlaf-Klimas müssen deshalb aber auf den Komfort eines Visko-Toppers nicht verzichten. Gut sortierte Fachmärkte bieten ausgeklügelte Klima-Bezüge an, die für eine kontinuierliche Luftzirkulation sorgen und Wärmestaus auf diese Weise verhindern.

Eine Auswahl hochwertiger Visko-Auflagen finden Sie hier.