Das Elektrofahrrad – weniger Anstrengung, mehr Fahrspaß!

Die Zeiten, in denen Elektroräder verschrien und nicht nur laut, sondern auch unansehnlich und unglaublich schwer waren, sind zum Glück vorbei! Denn moderne Elektroräder bieten den großen Vorteil einer elektrischen Unterstützung, ohne dabei irgendwelche Nachteile mit sich zu bringen. So sind sie ideal für alle, die gerne Rad fahren, aber nicht mehr ganz so fit sind wie früher und sich dennoch beim Fahren in keiner Weise einschränken möchten.

Radfahren mit elektrischem Antrieb – besser als Rückenwind!dame-mit-toppedo-elektro-alu-rad

Ganz gleich, ob Ihre Fitness langsam nachlässt oder Sie einfach gerne richtig weite Strecken mit dem Rad zurücklegen möchten, ein Elektrorad, auch E-Bike genannt, ist optimal, um Ihnen immer dann gute Dienste zu erweisen, wenn Ihre Muskelkraft allein nicht mehr ausreicht oder Sie einfach etwas schweißtreibende Anstrengung gegen ungetrübtes Fahrvergnügen austauschen möchten. Denn keinesfalls ersetzt ein Elektrorad Ihre Beinkraft vollkommen. Auf Wunsch können Sie sogar ganz ohne Antrieb fahren und diesen immer nur dann zuschalten, wenn es beispielsweise  gerade bergauf geht oder Sie sich eine kleine Pause wünschen. Auch die Intensität der Unterstützung können Sie bei guten Modellen sehr individuell einstellen und zwischen ganz leichter Unterstützung und einem Antrieb, bei dem Sie kaum noch selber treten müssen, variieren.

Clevere Technik für Ihre Sicherheit

Die Leichtigkeit, mit der man auf einem E-Bike  beschleunigen kann, birgt natürlich auch eine gewisse Gefahr. Daher schaltet sich der Motor bei einer Geschwindigkeit von 25 km/h automatisch ab, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Das hat den weiteren Vorteil, dass Sie für Ihr Elektrorad keinen gesonderten Versicherungsschutz brauchen und auch kein Kfz-Kennzeichen nötig ist. Auch einen Führerschein brauchen Sie nicht. Sie können Ihr E-Bike also nutzen wie ein ganz normales Rad – nur, dass es etwas weniger anstrengend ist, dafür aber etwas mehr Spaß macht!

Der Kauf eines Elektrorades: Hierauf sollten Sie achten!

Damit Sie besonders viel und lange Freude an Ihrem E-Bike haben, sollten Sie sich vor dem Kauf einige Gedanken machen, denn das Angebot ist groß und die Unterschiede zwischen den angebotenen Modellen sind teilweise enorm. Fragen Sie sich zu allererst, was genau Sie suchen. Haben Sie besondere Anforderungen? Soll das Rad klappbar sein, einen besonders tiefen Einstieg haben oder über einen großen Korb verfügen? Sie werden merken, es gibt kaum ein „Extra“, das Sie nicht bekommen können. Überlegen Sie sich aber, ob Sie dies auch wirklich brauchen.

Viel wichtiger als pfiffige Extras sind eine gute Qualität und eine verkehrstaugliche Ausstattung des Rades. In Sachen, Licht, Bremsen, Sattel und Rahmen sollten Sie wirklich keine Kompromisse eingehen. Ihr Rad muss verlässlich sein und Sie müssen bequem darauf sitzen können. Erlauben Sie sich also ruhig, das Elektrorad erst einmal ausgiebig Probe zu fahren, ehe Sie sich endgültig zum Kauf entscheiden. Nutzen Sie das Internet und schauen Sie sich Erfahrungsberichte durch oder fragen Sie Freunde und Bekannte, Sie werden sich wundern, wer schon alles ein E-Bike fährt und nie wieder hergeben möchte!