Der Bodenseeradweg – 260 km, 3 Länder, unzählige Highlights

Auf einer Strecke von rund 260 km umrundet der berühmte Bodenseeradweg den kompletten Bodensee und belohnt Radfahrer mit herrlichen Ausblicken auf den See, wunderbaren Einblicken ins malerische Hinterland und Sehenswürdigkeiten aller Art. Der guten Zusammenarbeit der deutschen, österreichischen und schweizerischen Verantwortlichen zum Dank glänzt derRadweg auf allen Passagen mit einer hervorragenden und einheitlichen Beschilderung, die die Orientierung auch für Ortsfremde sehr, sehr einfach macht. Zudem sind die Strecken fast durch gehend gut befestigt und kommen mit geringen Steigungen aus, so dass sich dieser Radweg besonders für eine Tour mit dem E-Bike anbietet.

Für jeden Geschmack die richtige Tour

 Zahlreiche urige Orte entlang der Strecke laden zu gemütlichen Zwischenstopps ein
Zahlreiche urige Orte entlang der Strecke laden zu gemütlichen Zwischenstopps ein

Haben Sie Lust auf einen Fahrrad-Urlaub mit dem E-Bike, dann ist eine komplette Umrundung des Bodensees eine traumhafte Strecke, die zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Reiz hat. Ist Ihnen das doch etwas viel des Guten, können Sie im Grunde an jeder beliebigen Stelle des Bodenseeradwegs einsteigen und sich mit Ihrem E-Bike auf den Weg machen.
Welchen Abschnitt Sie sich dabei auswählen, hängt ganz von Ihnen ab. Schlägt Ihr Herz besonders für die Schweiz? Ist Österreich Ihr Favorit oder bleiben Sie doch am liebsten zu Hause in Deutschland? Einen weiteren Anhaltspunktzur Auswahl Ihrer perfekten E-Bike-Route am Bodensee bieten Ihnen Ihre landschaftlichen Vorlieben. Schwebt Ihnen eine Route direkt am Wasser vor, bei der Sie hier und da einen Stopp einlegen und ein erfrischendes Bad im Bodensee nehmen können? Oder haben Sie vor allem Interesse am Hinterland mit seiner landschaftlichen Vielfalt und beeindruckenden Fauna und Flora? Auch wer seine Tour mit dem E-Bike gern mit kulturellen Highlights auflockert, findet die passende Strecke. Besichtigen Sie Schlösser und Burgen, Villen, Museen oder Altstädte, das Angebot entlang des Bodenseeradweges ist so vielfältig wie empfehlenswert.

Das ganze Jahr über Rad-Saison

 Auch im Winter hat der Bodenseeradweg seinen Charme
Auch im Winter hat der Bodenseeradweg seinen Charme

Auch was den Zeitpunkt angeht, zu dem man sich am besten auf seine E-Bike-Tour am Bodensee macht, gibt es kein schlechter oder besser. Eine Regel gilt jedoch immer: Je schöner das Wetter, desto mehr andere Radler werden Sie treffen, desto besser ist das touristische Angebot auf allen Etappen des Radwegs. Sind Sie kein Freund davon, Ihren Radweg mit sehr, sehr vielen anderen zu teilen, sollten Sie Ihre Tour nicht gerade im Hochsommer planen. Im Frühjahr ist es zwar noch nicht ganz so warm, dafür werden die Touren auf der Süd- und Ostseite des Sees oft aber um umwerfende Ausblicke auf die noch schneebedeckten Berge bereichert und der Duft der Obstplantangen und frischen Wiesen wird Sie geradezu beflügeln. Natürlich kann der Herbst mit seiner Farbenpracht in puncto »tolle Aussichten« leicht mithalten und bietet zudem in aller Regel noch wunderbar warme Temperaturen und das Wasser des Sees ist noch badetauglich. Der Winter wiederum bietet dann einen ganz eigenen Charme. Macht Ihnen Kälte nicht so viel aus, können Sie sich dem Wetter entsprechend gut einpacken, die Ruhe genießen und ungestört durch die vom Schnee in eine eigene Atmosphäre getauchte, wunderschöne Gegend radeln.

Hier klicken, um den Text als pdf herunterzuladen.

Bodensee_Karte