Energieblockaden

Energieblockaden – Wenn unsere ‚Lebensdaten‘ ins Stocken geraten

Der Mensch besteht aus Körper und Geist. Zwischen diesen beiden Elementen gibt es eine enge Verbindung, sie kommunizieren sozusagen. Das geschieht durch den Austausch von Lebensenergie – ist diese in Fluss, geht es dem Menschen gut. Entwickeln sich jedoch Blockaden, die die Energie hindern, hat das weitreichende und meist sehr unangenehme Konsequenzen.

Was ist Lebensenergie?

Frei fließende Energie ist lebenswichtig für uns. Erst wenn sie frei durch unseren Körper fließen kann, sind wir geistig und körperlich gesund. Durch den ungehinderten Transport unserer „Lebensdaten“ kommunizieren Organe, der Geist und unser Gehirn miteinander und sorgen für einen reibungslosen Ablauf aller menschlichen Prozesse. Die Lebensenergie kennt dabei verschiedene Zustände – feste Energie im Sinne von Nahrung, flüssige im Sinne von Emotionen und gasförmige Energie, die uns in Form von Musik, Licht und Farben erreicht.

Wodurch wird der Energiefluss blockiert?

Sobald der Energiefluss blockiert ist, fühlen wir uns gehemmt, stehen neben uns und sind schlapp, müde und unausgeglichen. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Ein psychisches Trauma und die daraus hervorgehenden Ängste oder auch eine ungesunde Ernährung und zu wenig Sport. Manchmal kann jedoch auch schon eine stressige, ungewisse Lebenssituation zu Energieblockaden führen.

Was kann man tun, um die Blockaden zu lösen?

Um die „Lebensdaten“ und damit die Energie wieder in Fluss zu bringen, bieten sich verschiedene wohltuende Methoden an: Reiki-Anwendungen, bei der das Auflegen der Hände Heilungsprozesse aktivieren, Schmerzen lindern und eine tiefe Entspannung erzeugen soll. Progressive Muskelentspannung, die die Energieblockaden lösen kann, indem gezielte An- und Entspannung einzelner Muskelgruppen den gesamten Körper tiefenwirksam relaxt. Bioenergetik, die Körper, Geist und Seele in Einklang bringen soll, um den Fluss so wieder herzustellen oder gar zu erhöhen. Das körper-psychotherapeutische Verfahren kommt vor allem bei der Behandlung psychosomatischer Erkrankungen zum Einsatz.